« Newsübersicht Autor: Martin Gfall | 30. April 2022, 12:21
Nach dem bitteren CUP Aus sollen nun Punkte in Bregenz her!

Binnen 4 Tagen heißt das Duell zum gleichen mal - SW Bregenz gegen unseren intemann FC Lauterach. Etwas turbulent verlief dabei das CUP Spiel am Dienstag in Bregenz. Der Unparteischische hatte dabei wohl auch nicht die richtige Brille auf. So kam es zu einer gelb-roten Karte für die Hausherren, während unser FC durch Sani Musah ebenfalls die gelb-rote Karte sah und Gallus Huber sogar durch Foul mit einer glatt Roten Karte vom Platz musste (diese wiederum geht auch in die Meisterschaft mit über und so muss Gallus die nächsten beiden Partien aussetzen). Vorallem was sich der Schiedsrichter beim Gegner dachte war für viele nicht ganz verständlich, so ahntete Er nach eine Tätlichkeit nicht nur den falschen Spieler, sondern dies auch nur mit einer gelben Karten, was eigentlich auch eine klare Rote Karte gewesen wäre. Insgesamt gesehen brachte Er doch sehr viel Vorteil für die Heimmannschaft aufs Spielfeld. Eigentlich Schade denn so wurde unsere gute Leistung leider nicht belohnt. Die Landeshauptstädtler gingen zwar mit 1:0 in Führung doch unsere Mannschaft spielte ein gutes Spiel und hatte bis zum Ausschluss vielleicht sogar etwas mehr vom Spiel. Der Doppelausschluss dann fast 25 Minuten vor Ende der Partie war dann schon eine große Herausforderung. Dennoch unser Team hielt sich mit 9 Mann am Platz wirklich sehr gut und bot eine starke Defensive Leistung. Und so gelang uns auch noch der wichtige Ausgleich zum 1:1. Als dann die Nachspielzeit von ganzen 7 Minuten begann, überschlugen sich etwas die Ereignisse. So verletzte sich unser Goalgetter Elvis Alibabic und musste vom Feld. Da bereits drei Wechsel innerhalb einer Halbzeit vollzogen wurden, konnte unser FC trotz vorhandenem Ersatzspieler leider keinen weiteren Wechsel mehr vornehmen. So ging es zu Acht in die Nachspielzeit in der man hoffte sich ins Elfmeterschiessen retten zu können. Dann in der 95. Minute hat unser intemann FC Lauterach sogar noch den Siegestreffer auf dem Fuss, doch der gelang uns nicht und wie sollte es im Gegenzug anderst sein, der Siegestreffer der Hausheren mit dem Schlusspfiff. Was wiederum wie ein Genickbruch für unser Team war. Nun hoffen wir heute, dass wir zumindest die Pukte im Meisterschaftsspiel mitnehmen können. Obwohl dies der sehr angespannten Personallage sicherlich sehr schwierig werden wird. Mit Elvis Alibabic und Capitän Danijel Gasovic (jeweils Verletzung), Andre Wiedl (Krank), Denis Kloser (Quarantäne) und Gallus Huber (Gesperrt) haben wir doch einige Fragezeichen in unserem Team. Doch mit der richtigen Taktik und einer geschlossenen guten Mannschaftsleistung sollte dennoch was machbar sein.  

» Kommentar schreiben (Newsletteranmeldung erforderlich)