« Newsübersicht Autor: Martin Gfall | 12. Juni 2022, 12:06
EINS schrammt um nur ein Tor leider am Halbfinale-Platz vorbei!

Es war das erwartete knappe und spannende Spiel gegen die starken Wälder vom FC Rotenberg. Trainer Peter Jakubec und Hans-Peter Pircher schickten nun zum letzten Mal in der Frühjahrssaison unsere Mannschaft vom intemann FC Lauterach auf den Platz. Und das Spiel sollte an Dramatik und Spannung kaum zu überbieten sein. In der 6. Spielminute zeigte der Unparteiische bereits auf dem Elfmeterpunkt für die Gäste und diesen ließen Sie sich nicht zum 0:1 entgehen. Danach zogen sich die Rotenberger etwas zurück und versuchten die Führung zu verwalten und auch in die Pause zu bringen. Doch der Druck unserer Heimelf nahm von Minute zu Minute zu. Schließlich mit dem Pausenpfiff ein schönes Kopfballtor durch unseren Capitän Christoph Kobleder. So ging es dann auch in die Halbzeit bei sehr heißen Temperaturen. In Bregenz stand es derweilen noch 1:1 (dieses Spiel müsste jedoch Bregenz gegen Wolfurt gewinnen, sodass wir mit einem Sieg ebenfalls auf den begeehrten zweiten Platz kommen könnten). Nach der Pause dann ein ausgeglichenes Spiel, die Gäste versuchten den entscheidenden Treffer zu setzen, agierten aber eher sehr vorsichtig in ihren Aktionen. Wir versuchten jedoch Druck auszuüben um wieder in Führung zu gehen und nach einem Eckball sollte es dann Andre Wiedl sein, der uns mit 2:1 in Front bringt. So hatte man das Spiel nun auch im Griff, doch leider 15 Minuten vor Spielende eine Unachtsamkeit in unserem Strafraum und die Wälder glichen wieder aus zum 2:2 Unentschieden (was für sie ausreichend wäre). Jetzt warfen wir alles nach Vorne und Innenverteidiger Christoph Kobleder agierte mittlerweile auch schon als Mittelstürmer. In der 86. Minute haut wiederum Andre Wiedl einen Kopfball bei einer Ecke knapp am langen Pfosten vorbei und wer dachte es geht nicht mehr spannender der sollte sich irren. In der Nachspielzeit der 95. Spielminute ein hohes Bein im Strafraum der Rotenberger. Der Schiedsrichter gibt indirekten Freistoss für unseren FC. Doch leider können wir diesen nicht verwerten und somit bleibt es leider am Ende beim 2:2. Noch eine Aktion ist sicherlich sehr heiß zu diskutieren, denn in der 80. Spielminute setzt Elvis Alibabic einen Lochpaß in die Maschen des Gegners. Der Treffer zählt aber nicht, da der Linienrichter ein anscheinliches Abseits sieht. Zu dieser falschen Entscheidung rühren sicherlich auch mehrere Punkte. Zum einen blendet den Asisstenten die Sonne, zum Anderen steht dieser direkt neben der Trainerbank der Gäste und zum letzten meinte er mit Sicherheit einen anderen Spieler von uns welcher jedoch nicht ins Spielgeschehen eingriff. Schade um diese Aktion, denn es wäre sicherlich weiter spannend geblieben und kostet uns somit vielleicht den Hablfinale-Platz! Der FC Rotenberg hat es sich aber auf jeden Fall von sich aus verdient, sind sie doch ungeschlagen im ganzen Frühjahr und somit die beste Hinrunden-Mannschaft in der Eliteliga. Dahinter mit Sicherheit gleich unsere Mannschaft vom FC Lauterach als zweitbestes Frühjahrsteam. Übrigens unser Nachbar in Bregenz hätte mitgeholfen und hat ihr Spiel mit 4:2 gewonnen, dies als kleine Nabennotiz. Gratulation an das ganze Betreuer Team und an unser Team für ein starkes und tolles Frühjahr.

Endtabelle VN-ELITELIGA 2021/22:

  1. SC Röthis
  2. FC Rotenberg
  3. SW Bregenz
  4. FC Wolfurt
  5. FC Lauterach
  6. RW Rankweil
  7. Dornbirner SV
  8. FC Egg
  9. Austria Lustenau Amateure
» Kommentar schreiben (Newsletteranmeldung erforderlich)